Aktuelle Projekte

Juni 2019

Projekt an der Kunstbrücke Gartenfeld "FAIRE KINDERRECHTE FÜR ALLE" - eine Kooperation mit dem Verein FIDIBUS e.V. - https://www.fidibus-trier.de/

Gelungene Eröffnung der Fotokampagne "Faire Kinderrechte für alle" am 1. Juni 2019 an der Kunstbrücke  Gartenfeld.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Fotokampagne mit dem Kinderrechte-Lied und dem ImproTheater sponTat eröffnet. Große und kleine Gäste ließen sich von den Fotos der Trierer Kinder und ihren Aussagen zu den Kinderrechten berühren. Für das leibliche Wohl war im Café Momo bestens gesorgt.  

„Wir möchten mit dieser Fotokampagne allen Kindern eine Stimme geben und ein Zeichen setzen für Menschenwürde, Freiheit, Vielfalt, Respekt und Toleranz!“ sagen Melanie Collmann und Silvia Willwertz zu diesem Herzenssache-Projekt. 

In Workshops haben Melanie Collmann und Silvia Willwertz mit Kindern und Jugendlichen aus dem Bürgerhaus Trier-Nord, der Integrativen KiTa Am Bach, der Freien Waldorfschule Trier, der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule sowie Kindern aus unserem Familienzentrum fidibus e.V. gearbeitet. Mit Kopf, Hand und Herz wurden die Kinder und Jugendlichen spielerisch und musikalisch an ihre Rechte herangeführt mit dem Ziel, den Kindern und Jugendlichen eine Stimme und ein Gesicht zu geben. 37 von 100 Kindern und Jugendlichen wurden stellvertretend für die Vielfalt aller Kinder fotografiert und danach gefragt, was ihnen im Hinblick auf Kinderrechte wichtig ist.

„Ich finde die Ausstellung ist so toll. Die Bilder, die Aussagen der Kinder, die ganze Aufmachung ist super toll und professionell und geht ans Herz. Vielen Dank für eure wertvolle Arbeit.“ – so äußert sich eine Mutter, die sichtlich gerührt an der Gartenfeldbrücke stehen geblieben ist. Auch Marion Poma vom Verein menschMITmensch e.V. ist begeistert und freut sich, dass diese Fotokampagne schon jetzt beachtliche Resonanz auf der Gartenfeldbrücke findet.

Wer sich selbst von den Fotos und Aussagen der Kinder berühren lassen möchte: Die aussagekräftige Fotokampagne ist noch bis Ende August auf der Gartenfeldbrücke zu sehen.

In Workshops haben wir mit Kindern und Jugendlichen aus dem Bürgerhaus Trier-Nord, der Integrativen KiTa Am Bach, der Freien Waldorfschule Trier, der Wilhelm-Hubert-Cüppersschule sowie Kindern aus unserem Familienzentrum fidibus e.V. gearbeitet. Mit Kopf, Hand und Herz haben wir die Kinder und Jugendlichen spielerisch und musikalisch an ihre Rechte herangeführt mit dem Ziel, den Kindern und Jugendlichen eine Stimme und ein Gesicht zu

geben. 37 von 100 Kindern und Jugendlichen wurden stellvertretend für die Vielfalt aller Kinder fotografiert und danach gefragt, was ihnen im Hinblick auf Kinderrechte wichtig ist.


Mai 2019

Exposition « Mein Mönster »

Le vendredi 24 mai 2019 a eu lieu le vernissage de l’exposition « Mein Mönster » au parc Laval à Luxembourg-Eich, en présence de Madame Colette Mart, échevine responsable en matière d'enseignement, d’éducation et des foyers scolaires, de jeunes artistes ayant participé au projet et de représentants de l’ASTI.

Les œuvres, à savoir 75 monstres réalisés à partir de matériaux recyclés, ont été créées lors de 22 ateliers par quelque 150 enfants de 25 nationalités différentes, notamment par les enfants des foyers scolaires Eich et Kiem et du « Kannernascht » de l’ASTI, sous la direction de M. Honoré Gregorius, de Mme Kelly Henriques et de Mme Tania Kremer-Sossong, ainsi que de l’association menschMITmensch e.V. et de la Ville de Trèves.

Les monstres, représentant symboliquement la peur de l’étranger, ont été fixés sur des arbres au parc Laval, qui symbolisent le vivre ensemble entre personnes d’horizons différents : il s’agit en effet de dépasser les peurs de contact à travers les échanges et la création de liens entre les différentes cultures.

https://www.vdl.lu/fr/actualites/exposition-mein-monster